Technisches Schreiben

Im Rahmen meines Studienfaches Germanistik beschäftige ich mich aktuell mit dem technischen Schreiben. Dabei sollen die Studenten erlernen, wie man Bedienungsanleitungen verfasst und technischen Themen Spannung verleiht.

Ein von mir im Rahmen des Seminars verfasster Artikel beschäftigt sich mit den verschiedenen 3D-Technologien:

Die Technik, die bei den meisten aktuellen 3D-Fernsehern benutzt wird nennt sich Shutter-Technologie. Sie nutzt, wie viele verwandte Technologien, den Fakt aus, dass das menschliche Auge nur maximal 60 Bilder pro Sekunde wahrnehmen kann. Der Fernseher sendet in einer hohen Frequenz, meistens 100 oder 120 Herz, erst das Bild für das linke, dann das Bild für das rechte Auge.
Die dazugehörigen Brillen haben Gläser aus Flüssigkristallflächen, die elektronisch manipuliert werden können. Sie werden im Takt der Fernsehbilder lichtdurchlässig oder lichtundurchlässig.
Es ist, als würde man uns erst das Bild für das rechte Auge zeigen und uns das linke Auge zuhalten und dann umgekehrt. Dadurch entsteht beim Menschen dann die Illusion einer räumlichen Sicht.

Der komplette Beitrag steht auf Zaiendo kostenlos zum Nachlesen bereit.

Gründung der PRinguin GbR

Heute habe ich gemeinsam mit Daniel Brinkmann die PR- und Marketingagentur PRinguin gegründet. Wir haben uns für die Rechtsform der GbR entschieden, weil sie uns die nötige Flexibilität für die Zukunft gibt.

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist natürlich ein großer Schritt. Man muss viel Verantwortung übernehmen, Geld investieren und man geht Risiken ein.

Trotzdem wagen wir jetzt den Schritt. Wir möchten unsere in der Universität erworbenen Kenntnisse endlich praktisch einsetzen und mehr Erfahrungen sammeln.

Ab sofort sind wir daher für Kunden unter PRinguin.de erreichbar und freuen uns auf erste Aufträge.